11 Follower
6 Ich folge
biluma

biluma

Spannende Geistergeschichte für Jugendliche und junggebliebene

Einfach zauberhaft: Die verfluchten Geister - Lucy Moregan

Nach der Scheidung ihrer Eltern zieht die 15jährige Lily mit ihrer Mutter in das kleine schottische Dorf Witford. Dort wird sie von Alpträumen geplagt und als sie dann noch gruselige Erlebnisse auf dem alten Friedhof hat, fängt Lily an, an Geister zu glauben. Zusammen mit ihren neuen Freundinnen Sarah und Jo will sie der Sache auf den Grund gehen und welche Rolle spielt der Mädchenschwarm Ethan dabei.

 

 

An der Kombination Geister und Schottland komme ich einfach nicht vorbei. Aufgrund des Covers dachte ich zuerst, dass mich hier eine übernatürliche Liebesgeschichte, Mädchen verliebt sich in Geist, erwartet. Es hat mich daher sehr positiv überrascht, dass das nicht der Fall war. Hier geht es tatsächlich um richtige Geister, um Geisterjägeraktivitäten, einen Fluch und natürlich auch um Liebe.

 

Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich schnell lesen. Relativ schnell gab es die ersten Geistererscheinungen und ließen auf eine gruselige Geschichte hoffen. Leider blieb es dann lange Zeit ohne Geisteraktivitäten. Die Story beschäftigt sich mit typischen Teenagerproblemen, wie den Schulball, die neue Liebe des Vaters und natürlich Jungs. Langweilig war das Buch deswegen nicht, es wurde aber dem ersten Eindruck nicht gerecht. Ein bisschen mehr Geister und auch gruselige Elemente hätten es schon sein dürfen. Ich fand es total witzig, dass meine Lieblingsfolge der Serie Ghost Adventures erwähnt wurde, nämlich die Edinburgh Vaults. Aufgrund der Beschreibungen der Geisterjagd erkennt man, dass die Autorin Ahnung davon hat.

 

Sehr gefallen hat mir, dass das Buch auf drei verschiedenen Zeitebenen spielt. Die Hauptstory spielt in der Gegenwart, die Rückblenden im 17. und 19. Jahrhundert. Man erfährt viel über die Vergangenheit des kleinen Dorfes. Leider wurde nicht in der Überschrift gekennzeichnet in welcher Zeit das Kapitel spielt, das hat mich anfangs etwas verwirrt.

 

Fast alle offenen Fragen werden zum Ende aufgelöst, bis auf die Storyline aus dem 19. Jahrhundert. Diese wurde für mich nicht beendet. Da das Buch der erste Teil einer Reihe ist, hoffe ich, dass diese Story in einem weiteren Teil aufgelöst wird. Und keine Angst, das Buch hat keinen Cliffhanger. Ich hoffe sehr, nicht lange auf den zweiten Teil warten zu müssen.

 

Fazit: Spannende Geistergeschichte für Jugendliche und junggebliebene. Für mich etwas zu wenig Geister und zu viel Teenagerprobleme. 4 von 5 Sternen.

Quelle: http://biluma-buecher-blog.blogspot.de/2016/02/einfach-zauberhaft-die-verfluchten.html